Menu
menu

Digitale Agenda für das Land Sachsen-Anhalt

Diskutieren Sie mit uns auf den Themenworkshops zur Digitalen Agenda:

22. bis 27. Juli 2019 - #Digicamp2019 [Anmeldung ab jetzt möglich!]

Anmeldung ab jetzt möglich: Vom 22. bis 27. Juli findet das #Digicamp - ein digitales Jugendcamp - in Wolmirstedt statt. Jugendliche zwischen 14 und 27 Jahren, die aus Sachsen-Anhalt kommen und ein Interesse an digitalen Themen, offenen Diskussionen und Spaß am Barcamp haben, sind herzlich eingeladen! Zur Anmeldung und den Programmdetails 

Rückblick: "Digitale Jugendagenda" vom #Digicamp2018

Blog:

Gefiltert nach Kategorie Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 Magdeburg Filter zurücksetzen

Wirtschaftsministerium erweitert Förderung: Kleine und mittlere Unternehmen können verstärkt in digitale Produkte und Geschäftsmodelle investieren

06. November 2018, Digitale Agenda 2018, Digital Innovation, Digital Creativity, Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 Magdeburg, Digitalisierung von Unternehmen, Stärkung der IT-Wirtschaft

Ab November 2018 stehen in Sachsen-Anhalt gut 14 Mio. Euro zusätzlich für die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zur Verfügung. Das Förderprogramm „Sachsen-Anhalt DIGITAL“ wird dafür mit Unterstützung von EU-Mitteln neu aufgelegt. Es besteht aus zwei Bausteinen: der erweiterten Richtlinie „Digital Creativity“ und der völlig neuen Richtlinie „Digital Innovation“. 

Mehr ...

Pressemitteilung: Erfolgreicher Antrag beim Bund – 3,6 Mio. Euro Förderung bis 2020 - Kompetenzzentrum „Mittelstand 4.0“ eröffnet / Ude: „Meilenstein auf Weg in digitale Zukunft“

29. August 2017, Wirtschaft, Wissenschaft und Arbeit 4.0, Pressemitteilungen, Stärkung der IT-Wirtschaft, Digitalisierung von Unternehmen, Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 Magdeburg

Wie kommt die Digitalisierung in kleine und mittlere Unternehmen? Antworten auf diese Frage gibt es von nun an auch in Magdeburg: Staatssekretär Dr. Jürgen Ude und Staatssekretärin Iris Gleicke aus dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie haben heute das neue Kompetenzzentrum „Mittelstand 4.0“ offiziell eröffnet. Es soll das Thema Digitalisierung in die heimische Wirtschaft tragen und den Unternehmen als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Ein Konsortium aus fünf Einrichtungen aus Wissenschaft und Forschung hatte sich mit Unterstützung des Landes erfolgreich um das Kompetenzzentrum beworben – es wird bis Ende Juli 2020 mit insgesamt 3,6 Millionen Euro vom Bund gefördert.

Link zur Pressemitteilung