Menu
menu

Digitale Agenda für das Land Sachsen-Anhalt

Diskutieren Sie mit uns auf den Themenworkshops und Veranstaltungen zur Digitalen Agenda:

22. bis 27. Juli 2019 - #Digicamp2019 [Anmeldung ab jetzt möglich!]

Anmeldung ab jetzt möglich: Vom 22. bis 27. Juli findet das #Digicamp - ein digitales Jugendcamp - in Wolmirstedt statt. Jugendliche zwischen 14 und 27 Jahren, die aus Sachsen-Anhalt kommen und ein Interesse an digitalen Themen, offenen Diskussionen und Spaß am Barcamp haben, sind herzlich eingeladen! Zur Anmeldung und den Programmdetails 

Rückblick: "Digitale Jugendagenda" vom #Digicamp2018

29. August 2019 - Workshop „Künstliche Intelligenz“ [Anmeldung ab jetzt möglich!]

Am 29. August findet der Workshop: "Künstliche Intelligenz" in der Leopoldina, Halle (Saale) statt. Sie lernen KI kennen, verstehen die Hintergründe und diskutieren mit Experten über die Zukunft von KI für Industrie, Land und Gesellschaft. Melden Sie sich direkt zur Veranstaltung an! #DigitaleAgendaLSA.

Zur Anmeldung 

Blog:

Pressemitteilung: Bund und Land fördern Breitbandausbau mit rund 4,26 Millionen Euro Schnelles Internet für Mansfeld-Südharz

05. Juli 2017, Pressemitteilungen, Digitale Infrastruktur, Breitbandausbau (Digitale Agenda)

Sachsen-Anhalt forciert den flächendeckenden Breitbandausbau im Land: Staatssekretär Thomas Wünsch hat heute gleich zwei Förderbescheide über insgesamt 2,71 Millionen Euro an Landrätin Dr. Angelika Klein überreicht. Mithilfe der millionenschweren Förderung will der Landkreis Mansfeld-Südharz alle unterversorgten Gebiete ans schnelle Internet anschließen lassen. Private Haushalte und öffentliche Einrichtungen erhalten Downloadgeschwindigkeiten von mindestens 50 Mbit pro Sekunde, Unternehmen in Gewerbegebieten sollen künftig 100 Mbit pro Sekunde (Up- und Download) zur Verfügung stehen.

Link zur Pressemitteilung

Pressemitteilung: Land fördert Breitbandausbau mit rund 356.000 Euro - Glasfaser für Gewerbegebiete in Genthin

30. Juni 2017, Digitale Infrastruktur, Breitbandausbau (Digitale Agenda), Pressemitteilungen

Sachsen-Anhalt forciert den flächendeckenden Breitbandausbau im Land: Staatssekretär Thomas Wünsch hat heute einen Förderbescheid an Genthins Bürgermeister Thomas Barz überreicht. Mithilfe der rund 356.000 Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) wird die Stadt Genthin (Landkreis Jerichower Land) alle Gewerbegebiete mit leistungsfähigen Glasfaseranschlüssen ausstatten. Unternehmen sollen dort künftig Übertragungsgeschwindigkeiten von 100 Mbit pro Sekunde (Up- und Download) zur Verfügung stehen. Der Ausbau wird zu 90 Prozent gefördert – die Stadt Genthin steuert rund 39.500 Euro als Eigenanteil bei. Umgesetzt werden die Arbeiten von der Deutschen Telekom, die sich in einem EU-weiten Auswahlverfahren durchgesetzt hat.

Link zur Pressemitteilung

Pressemitteilung: Land und Bund fördern Breitbandausbau mit 1,16 Mio. Euro - Schnelles Internet für Hohe Börde

29. Juni 2017, Pressemitteilungen, Digitale Infrastruktur, Breitbandausbau (Digitale Agenda)

Sachsen-Anhalt stärkt die Infrastruktur für die digitale Zukunft: Staatssekretär Thomas Wünsch und Bürgermeisterin Steffi Trittel haben heute in der Gemeinde Hohe Börde (Landkreis Börde) den Ersten Spatenstich für den vom Land geförderten Breitbandausbau gesetzt.

Link zur Pressemitteilung

Pressemitteilung: Land fördert Breitbandausbau mit rund 1,38 Mio. Euro - Schnelles Internet für Haldensleben

27. Juni 2017, Digitale Infrastruktur, Breitbandausbau (Digitale Agenda), Pressemitteilungen

Sachsen-Anhalt treibt die digitale Zukunft voran: Staatssekretär Thomas Wünsch und die stellvertretende Bürgermeisterin Sabine Wendler haben heute in Haldensleben (Landkreis Börde) den Ersten Spatenstich für den vom Land geförderten Breitbandausbau gesetzt. Im Auftrag der Stadt wird die Deutsche Telekom, die sich in einem EU-weiten Auswahlverfahren durchgesetzt hat, Privathaushalte, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen in den bisher noch unterversorgten Bereichen der Kernstadt sowie in den Ortsteilen Benitz, Hütten, Satuelle und Uthmöden an das schnelle Internet (mind. 50 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit) anschließen.

Link zur Pressemitteilung

Veranstaltung: Workshop „Digitale Zukunft der Verwaltung – rechtliche Grundlagen und praktische Herausforderungen“

21. Juni 2017, Veranstaltungen, Öffentliche Verwaltung als digitaler Dienstleister

E-Government, da sind sich Experten einig, gewinnt an rechtlicher und organisatorischer Komplexität. Transaktion und Integration heißen die aktuellen Herausforderungen. Wie die konkrete Lage vor Ort auch aussieht, Digitalisierung lässt sich nicht verhindern, aber gestalten. Mit dieser Botschaft begrüßte Projektleiterin Ines Cieslok aus dem Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt in Magdeburg die zirka 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Workshop „Digitale Zukunft der Verwaltung – rechtliche Grundlagen und praktische Herausforderungen“ am 21. Juni 2017. 

Mehr erfahren

Pressemitteilung: Breitbandausbau - Minister überreicht Förderbescheide aus zwei EU-Fonds - 10 Mio. Euro für Burgenlandkreis

15. Juni 2017, Digitale Infrastruktur, Breitbandausbau (Digitale Agenda), Pressemitteilungen

Sachsen-Anhalt treibt den Breitbandausbau voran: Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat heute zwei Zuwendungsbescheide in Höhe von insgesamt knapp 10 Millionen Euro aus EU-Mitteln des Landes an den Landrat des Burgenlandkreises, Götz Ulrich, überreicht. Mithilfe der Förderung wird der Kreis Privathaushalte und öffentliche Einrichtungen in unterversorgten Städten und Gemeinden mit mindestens 50 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit anschließen. Unternehmen in Gewerbegebieten erhalten sogar 100 Mbit/s Up- und Download.

Link zur Pressemitteilung

Veranstaltungsrückblick: Workshop „Digitale Daseinsvorsorge und Nachhaltigkeit“

14. Juni 2017, Veranstaltungen, Digitale Daseinsvorsorge und Nachhaltigkeit

Am 14.06.2017 trafen sich in Stendal in der Altmark rund 100 Stakeholder aus Politik, Wissenschaft und Kommunen, um darüber zu diskutieren, wie die Digitalisierung gezielt Daseinsvorsorge und Nachhaltigkeit ländlicher Räume unterstützen kann. Sie folgten dabei einer Einladung der Ministerien für Landesentwicklung und Verkehr, Umwelt, Landwirtschaft und Energie sowie Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung in die viert größte Stadt im ländlich geprägten Norden Sachsen-Anhalts.

Mehr erfahren

Veranstaltungsrückblick: Workshop „Schule in der digitalen Welt“

13. Juni 2017, Veranstaltungen, Bildung in der digitalen Welt, Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler, Medienkompetenz der Lehrkräfte, Lebensbegleitendes Lernen, Medienkompetenz Kinder- und Jugendbildung

Die Kultusministerkonferenz der Länder hat sich mit dem DigitalPakt Schule ehrgeizige Ziele gesetzt, dokumentiert in einer Bund-Länder-Vereinbarung. Sie stellt die Weichen dafür, die Schulen pädagogisch und technisch gut für die Zukunft aufzustellen. Wie verändert sich das Lernen im digitalen Zeitalter? Welche Chancen bieten die Veränderungen für die individuelle Förderung? Oder, was ermöglicht eine zielgerichtete Techniknutzung im Unterricht?

Mehr erfahren

Pressemitteilung: Bildungsstaatssekretärin eröffnet Workshop „Schule in der digitalen Welt“ im Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung (LISA)

13. Juni 2017, Bildung in der digitalen Welt

Bildungsstaatssekretärin Edwina Koch-Kupfer unterstreicht zur Eröffnung des Workshops „Schule in der digitalen Welt – Ist-Stand und Perspektive in Sachsen-Anhalt“ die Bedeutung der Digitalisierung für die Schulen des Landes. Dabei sei Medienkompetenz Bildungsauftrag und Voraussetzung für gelingende Lebensgestaltung sowie gesellschaftliche Teilhabe. „Die einzelnen Initiativen zusammenzuführen, konzeptionelle und technische Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass Bildung für die digitale Welt gelingt, ist eine der großen Herausforderungen der kommenden Jahre – und Gegenstand unseres Workshops“, so Koch-Kupfer heute im Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung (LISA) in Halle (Saale).

Link zur Pressemitteilung

Pressemitteilung: Wünsch begrüßt angekündigte EU-Förderung für WLAN in Kommunen: "Millionenspritze"

07. Juni 2017, Digitale Infrastruktur, Öffentliches WLAN, Pressemitteilungen

Anlässlich seines heutigen Besuchs in Brüssel hat Staatssekretär Thomas Wünsch die kürzlich erzielte politische Einigung zur WLAN-Initiative "Wifi4EU" der EU-Kommission begrüßt. Wünsch sprach über die Initiative mit Vertretern der zuständigen Generaldirektion "Connect". Mit "Wifi4EU" soll ein mit 120 Millionen Euro ausgestattetes Gutschein-System geschaffen werden, damit Kommunen in der EU in öffentlichen Gebäuden und deren Umfeld sowie in Gesundheitszentren oder Parks freie WLAN-Zugänge anbieten können.

Link zur Pressemitteilung