Digitale Agenda für das Land Sachsen-Anhalt

Förderung: Wettbewerb kommunaler Smart Cities Modellprojekte

13. März 2019, Wettbewerbe

Die Bundesregierung will Städte, Kreise und Gemeinden bei der digitalen Modernisierung und Entwicklung zu Smart Cities aktiv begleiten. Dazu führt das Bundesministerium des Innern, für bau und Heimat (BMI) die Dialogplattform "Smart Cities" fort und fördert zukunftsfähige Modellprojekte in Deutschland: Kommunen und Gemeindeverbände können sich bis 17. Mai 2019 für die erste Staffel bewerben. Im Rahmen der Modellprojekte sollen digitale Strategien für lebenswerte Städte, Kreise und Gemeinden entwickelt und umgesetzt werden.

Wesentliche Komponente der Modellprojekte ist der Wissenstransfer - zwischen den Modellprojekten, aber auch mit nicht unmittelbar geförderten Kommunen sowie nationalen wie internationalen Experten. Damit sollen Ergebnisse und Erfahrungen aus den Modellprojekten in die Breite getragen werden.

Bewerbungsfrist ist der 17. Mai 2019.

Mehr Informationen finden zum Wettbewerb Sie auf den Internetseiten des BMI.

Mehr ...

Pure Cosmos (Interreg Europe) - Digitalisierung von Unternehmen: Erste regionale Aktionspläne vorgestellt

12. März 2019, GRW-Unternehmensförderung, Gute Praxis, Digitalisierung von Unternehmen, Wirtschaft, Wissenschaft und Arbeit 4.0

Veranstaltungsfoto

Auf dem Weg in die digitale Zukunft stehen kleine und mittlereUnternehmen (KMU) vor vielfältigen Herausforderungen. Wie man KMU dabeiunterstützen kann, damit beschäftigt sich das EU-Interreg Projekt PURECOSMOS. In Magdeburg trafen sich dazu Vertreter von Ministerien,Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern, dem ZweckverbandBreitband Altmark sowie von regionalen Unternehmen zur Konferenz „KMUdigital: Wege in die Zukunft“. Erstmalig wurde der regionale Aktionsplan mitkonkreten Vorschlägen von Maßnahmen zum Bürokratieabbau vorgestellt. [Mehr ...]

Highspeed-Internet für Wolmirstedt / Wünsch: "Schnelles Internet stärkt Zukunftsfähigkeit der Unternehmen"

04. März 2019, Gute Praxis, Pressemitteilungen, GRW-Unternehmensförderung, Ministerium für Wirtsachaft, Wissenschaft und Digitalisierung - Referat 16, Digitale Infrastruktur, Digitale Agenda, Breitbandausbau (Digitale Agenda)

Logo Digitale Infrastrukturen

Schnelles Internet für rund 50 Unternehmen in Wolmirstedt (Landkreis Börde): Sachsen-Anhalt unterstützt den Breitbandausbau in den Gewerbegebieten Nord I, II und III sowie südlich des Mittellandkanals mit ca. 283.000 Euro. Den Förderbescheid aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) hat Staatssekretär Thomas Wünsch heute an Wolmirstedts Bürgermeisterin Marlies Cassuhn überreicht. [Mehr ...]

Wir haben eine Mission - Artikel zum Projektstart „Visualisierungen für immersive Medien und virtuelle Räume (IMVIR)“

01. März 2019, GRW-Unternehmensförderung, Ministerium für Wirtsachaft, Wissenschaft und Digitalisierung - Referat 16, Digitalisierungsprojekte, Bildung in der digitalen Welt

IMVIR-Logo

Für das Projekt Visualisierungen für immersive Medien und virtuelle Räume (IMVIR) haben sich regionale Netzwerkpartner zusammengeschlossen. Dazu gehören neben den drei Fachbereichen der Hochschule Merseburg und verschiedenen Bildungseinrichtungen (Domgymnasium Merseburg, Walter-Gropius-Gymnasium und Europa-schule Dessau, LISA, Planetarium Merseburg) auch Museen, Firmen, Institutionen und Multiplikatoren im Süden von Sachsen-Anhalt. Das Projekt wird vom Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung sowie vom Ministerium für Bildung gefördert. [Mehr ...]

Wirtschaftsministerium fördert Offensive „Handwerk digital“ mit knapp 400.000 Euro

26. Februar 2019, Wirtschaft, Wissenschaft und Arbeit 4.0, Gute Praxis, Pressemitteilungen, Digitalisierungsprojekte, Innovation durch Vernetzung

Vertreter der HWK, Staatssekretär Wünsch
Staatssekretär Thomas Wünsch (4. v. l.) und Vertreter der HWK Halle auf der Mitteldeutschen Handwerksmesse

Kräftiger Schub für die Digitalisierung im Handwerk: Im Rahmen der Digitalen Agenda des Landes unterstützt das Wirtschaftsministerium die Offensive „Handwerk digital“ in den Jahren 2019 und 2020 mit rund 393.500 Euro. Den entsprechenden Förderbescheid hat Digitalisierungs-Staatssekretär Thomas Wünsch heute auf der Mitteldeutschen Handwerksmesse in Leipzig an die federführende Handwerkskammer Halle/Saale überreicht, die selbst knapp 100.000 Euro Eigenmittel beisteuert. [Mehr ...]

Der verschmähte Ausweis - Workshop zur Online-Ausweisfunktion am 27.03.2019 in Merseburg

25. Februar 2019, Veranstaltungen, Verbraucherschutz, Datenschutz und Informationssicherheit

Personalausweis

Mit der Online-Ausweisfunktion im Deutschen Personalausweis haben Bürgerinnen und Bürger ein Instrument zur Verfügung, um die Sicherheit im Internet um ein Vielfaches zu erhöhen und damit sogar neue digitale Diensteangebote zu ermöglichen. Informieren Sie sich und diskutieren Sie mit uns am 27.03.2019 in Merseburg wie Kommunen, Behörden, Identity-Provider, Anbieter von Servicekonten, aber auch Ärzte, Anwälte, Schulen, Hochschulen u.v.a. die Vorteile der Online-Ausweisfunktion nutzbringend einsetzen können. [Mehr ...]

Aufruf zur Antragseinreichung gemäß der Förderrichtlinie zur Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Sachsen-Anhalt

21. Februar 2019, Digitale Daseinsvorsorge und Nachhaltigkeit

Ladeinfrastruktur

Das Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt ruft zur Einreichung von Anträgen auf Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Sachsen-Anhalt auf. Mit diesem Aufruf wird die Errichtung von bis zu 168 Normal- und 42 Schnellladepunkte gefördert. Anträge können an die Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH (Bewilligungsbehörde), Am Alten Theater 4, 39104 Magdeburg gerichtet werden. [Mehr ...]

"Nationale KI-Landkarte" der Bundesregierung

15. Februar 2019, Wirtschaft, Wissenschaft und Arbeit 4.0, Gute Praxis

Logo Plattform Lernende Systeme

Lernende Systeme im Sinne der Gesellschaft zu gestalten – diesen Anspruch verfolgt die Plattform Lernende Systeme, die das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) initiiert hat. Sie bündelt dazu die vorhandene Expertise und unterstützt den weiteren Weg Deutschlands zu einem international führenden Technologieanbieter. Die rund 200 Mitglieder der Plattform sind in Arbeitsgruppen und einem Lenkungskreis organisiert. Sie zeigen den persönlichen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Nutzen von Lernenden Systemen auf, benennen aber auch Herausforderungen und Gestaltungsoptionen. Institutionen und Akteure mit KI-Bezug können sich in die „Nationale KI-Landkarte" der Bundesregierung einzutragen. [Mehr ...]

Veranstaltungshinweis: "Social Entrepreneurship – Eine neue Perspektive für Sachsen-Anhalt", 19. März 2019, Halle (Saale)

15. Februar 2019, Veranstaltungen, Wirtschaft, Wissenschaft und Arbeit 4.0, Kompetenzzentrum Soziale Innovation

Einladung

Der Aufbau und die Stärkung einer Social-Entrepreneurship-Bewegung in Sachsen-Anhalt steht vor großen Herausforderungen. Das Kompetenzzentrum Soziale Innovation möchte daher gemeinsam mit Akteuren aus Sachsen-Anhalt in einer Reihe von Workshops eine zielführende Strategie für Aufbau und Förderung von Gründerökosystemen und Unterstützungsstrukturen im Land Sachsen-Anhalt entwickeln und auch den Wissensaustausch und die Zusammenarbeit der bestehenden Institutionen untereinander stärken.

Die Herausforderungen bestehen vor allem darin, dass auf der einen Seite ein sehr hoher Bedarf an neuen, nachhaltigen Lösungsansätzen für komplexe gesellschaftliche Probleme vor allem im ländlichen Raum besteht, auf der anderen Seite das Prinzip Social Entrepreneurship kaum bekannt ist, die Szene in den beiden einzigen Großstädten Halle und Magdeburg relativ klein ist, zu wenig zielgruppengerechte Unterstützungsstrukturen existieren und vorhandene landesweite Förderstrukturen zu wenig auf die Besonderheiten eingehen. 

Zu unserem Workshop laden wir Sie schon jetzt herzlich ein:

Workshop „Social Entrepreneurship – Eine neue Perspektive für Sachsen-Anhalt"  
19.03.2019, 14:00 Uhr – 17.00 Uhr 
Fraunhofer IMWS, Walter-Hülse-Str. 2, 06120 Halle (Saale)

Download Einladung (PDF)

Als Teilnehmer*innen erwarten wir u.a. Frau Beate Bröcker, Staatssekretärin im Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt, Frau Dr. Franziska Krüger und Herr Dr. Hans-Günter Kontzog vom Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt sowie weitere Vertreter*innen des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration, außerdem Katharina Osbelt vom Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland e.V;  Mareike Müller von der Social Impact GmbH; Sunna Kovanen von der Forschergruppe „Social Entrepreneurship in Structurally Weak Rural Regions“ des  Leibniz-Institut für Länderkunde und viele andere.

Wenn Sie Rückfragen zur Veranstaltung haben, melden Sie sich gerne per E-Mail unter norman.klueber(at)imws.fraunhofer.de 

Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Walter-Hülse-Straße 1 | 06120 Halle
Telefon +49 345 5589-249 | Fax +49 345 5589-101
norman.klueber@imws.fraunhofer.de | www.imws.fraunhofer.de

 

 

18. eGovernment-Wettbewerb - Digitalisierungswettbewerb 2019

12. Februar 2019, Pressemitteilungen, Wettbewerbe

Die Digitalisierung der Verwaltung nimmt deutlich an Fahrt auf und vielerorts werden Vorhaben engagiert vorangetrieben. In diesem Zusammenhang wird bereits zum 18. Mal der eGovernment-Wettbewerb durchgeführt.

Der Wettbewerb, ausgerichtet von den Unternehmen BearingPoint und CISCO und unter der Schirmherrschaft des Chefs des Bundeskanzleramts, Herrn Prof. Dr. Helge Braun, stehend, richtet sich an Verwaltungen von Bund, Land und Kommunen, die mit Engagement konkrete Digitalisierungsvorhaben, Konzepte und Ideen haben und umsetzen wollen.

Mehr ...
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen

Digitale Agenda - Download

Download Digitale Agenda
Banner So geht Digitalisierung in Sachsen-Anhalt