Digitale Agenda für das Land Sachsen-Anhalt

Gefiltert nach Kategorie Bildung in der digitalen Welt Filter zurücksetzen

Informationen zum landeseinheitlichen IT-gestützten Bildungsmanagementsystem Sachsen-Anhalt (BMS-LSA)

14. Juni 2018, Bildung in der digitalen Welt, Infrastrukturelle Voraussetzungen

Am 14.06.2018 wurde das Verfahren zur EU-weiten Vergabe eines Rahmenvertrags, mit dem Leistungen zur Erstellung von Inkrementen und Releases sowie zur Erbringung von Schulungs- und Pflegeleistungen im Projekt BMS-LSA beauftragt werden, durch Bekanntmachung eröffnet. Der Beginn der Entwicklungsarbeit ist für Februar 2019 geplant.

Mehr...

Aus der Tagespresse (Volksstimme.de): Tullner - Programm für digitales Klassenzimmer gut gestartet

27. Dezember 2017, Aus der Tagespresse, Bildung in der digitalen Welt, Infrastrukturelle Voraussetzungen

Bildungsminister Marco Tullner hat eine positives Fazit des neuen Landesprogramms für digitale Lernhelfer im Klassenzimmer gezogen. Zwölf Projekte wurden seit dem Start unterstütz und dabei worden 1,8 Millionen Euro investiert.

Lesen Sie mehr dazu in einem Artikel der Volksstimme: Artikel auf Volksstimme.de lesen

Pressemitteilung: Landesregierung beschließt Digitale Agenda für das Land Sachsen-Anhalt

19. Dezember 2017, Pressemitteilungen, Kultur und Medien im digitalen Wandel, Öffentliche Verwaltung als digitaler Dienstleister, Digitale Daseinsvorsorge und Nachhaltigkeit, Bildung in der digitalen Welt, Wirtschaft, Wissenschaft und Arbeit 4.0, Digitale Infrastruktur, Verbraucherschutz, Datenschutz und Informationssicherheit

Die wichtigsten strategischen Ziele finden sich in einem Zehn-Punkte-Plan wieder, der der Agenda vorangestellt ist. Vorgesehen ist etwa der flächendeckende Glasfaserausbau bis zum Jahr 2030, der Aufbau von Netzwerken und Kompetenzzentren für Unternehmen, die arbeitnehmerfreundliche Gestaltung der digitalen Arbeitswelt, die digitale Transformation von Schulen und Hochschulen, der Aufbau intelligenter Verkehrssysteme und die Fortentwicklung der öffentlichen Verwaltung zum digitalen Dienstleister.

Um die Vorhaben der Digitalen Agenda zu verwirklichen, sind im Land erhebliche Investitionen erforderlich. Allein bis zum Ende der Legislaturperiode im Jahr 2021 wird das Land nach einer ersten Schätzung rund 600 Millionen Euro aufwenden müssen, etwa 300 Millionen Euro werden allein in den Breitbandausbau fließen. 460 Millionen Euro sind bereits durch den Landeshaushalt sowie durch Mittel des Bundes und der EU abgedeckt. Dementsprechend bleibt eine Lücke von 140 Millionen Euro, die noch geschlossen werden muss. Willingmann ist jedoch optimistisch: „Es handelt sich hier um essentielle Investitionen der Daseinsvorsorge und der Zukunftssicherung unseres Landes. Gemeinsam mit Bund und EU muss uns deren Finanzierung gelingen.“

Mehr...

Pressemitteilung: „Lernräume digital gestalten“ – Bildungsstaatssekretärin Koch-Kupfer bei Fachtag an Ganztagsschule „Johannes Gutenberg“ in Wolmirstedt

26. Oktober 2017, Pressemitteilungen, Bildung in der digitalen Welt, Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler

Bildungsstaatssekretärin Edwina Koch-Kupfer warb bei der Eröffnung des heutigen Fachtages „Lernräume digital gestalten“ für Vernetzung und Vorbildwirkung. Sie verwies auf die besondere Relevanz des gesellschaftlichen Megathemas Digitalisierung für die Institution Schule. „Das Lernen mit und über digitale Medien benötigt daher gute Beispiele und starke Akteure in den Schulen und in deren Umfeld; Akteure, die sich trauen, neue Wege zu beschreiten und Erfahrungen zu teilen. Wir brauchen Vorreiter wie die Johannes-Gutenberg-Ganztagsschule in Wolmirstedt“, so Koch-Kupfer.

Link zur Pressemitteilung

Pressemitteilung: 2. Digitalisierungskabinett / Landesregierung setzt Fokus auf Digitalisierung in der Bildung

22. August 2017, Bildung in der digitalen Welt, Pressemitteilungen

Bis Ende 2020 sollen alle Schulen in Sachsen-Anhalt mit Glasfaserleitungen an das schnelle Internet angeschlossen sein. Dieses Ziel für alle Schulformen und auch für Schulen in freier Trägerschaft legte die Landesregierung heute im Rahmen der zweiten Sitzung des Digitalisierungskabinetts fest. Bildungsminister Marco Tullner betonte: „Mit Glasfaseranschlüssen wollen wir die Schulen im Land fit machen für die digitale Zukunft. Eine leistungsfähige Breitband-Infrastruktur ist die Voraussetzung für eine zeitgemäße WLAN-Ausstattung oder die Nutzung einer modernen, Schul-Cloud“.

Link zur Pressemitteilung

Veranstaltungsrückblick: Die 8 Workshops der Digitalen Agenda - kompakt

28. Juli 2017, Digitale Infrastruktur, Wirtschaft, Wissenschaft und Arbeit 4.0, Veranstaltungen, Bildung in der digitalen Welt, Kultur und Medien im digitalen Wandel, Digitale Daseinsvorsorge und Nachhaltigkeit, Öffentliche Verwaltung als digitaler Dienstleister, Verbraucherschutz, Datenschutz und Informationssicherheit

8 Workshops (schematisch)

Wie kann Sachsen-Anhalt die Digitalisierung mitgestalten? Wo liegen Chancen und Risiken? Diese und viele weitere Fragen standen im Mittelpunkt der 8 Workshops auf dem Weg zu einer Digitalen Agenda für das Land Sachsen-Anhalt. Die Vorträge, Interviews und Tagungsdokumentationen der 8 Workshops 2017 sind nun kompakt auf einer Seiter zusammengefasst.

Mehr erfahren

Veranstaltungsrückblick: Workshop „Schule in der digitalen Welt“

13. Juni 2017, Veranstaltungen, Bildung in der digitalen Welt, Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler, Medienkompetenz der Lehrkräfte, Lebensbegleitendes Lernen, Medienkompetenz Kinder- und Jugendbildung

Schüler mit Tablet-PC

Die Kultusministerkonferenz der Länder hat sich mit dem DigitalPakt Schule ehrgeizige Ziele gesetzt, dokumentiert in einer Bund-Länder-Vereinbarung. Sie stellt die Weichen dafür, die Schulen pädagogisch und technisch gut für die Zukunft aufzustellen. Wie verändert sich das Lernen im digitalen Zeitalter? Welche Chancen bieten die Veränderungen für die individuelle Förderung? Oder, was ermöglicht eine zielgerichtete Techniknutzung im Unterricht?

Mehr erfahren

Pressemitteilung: Bildungsstaatssekretärin eröffnet Workshop „Schule in der digitalen Welt“ im Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung (LISA)

13. Juni 2017, Bildung in der digitalen Welt

Bildungsstaatssekretärin Edwina Koch-Kupfer unterstreicht zur Eröffnung des Workshops „Schule in der digitalen Welt – Ist-Stand und Perspektive in Sachsen-Anhalt“ die Bedeutung der Digitalisierung für die Schulen des Landes. Dabei sei Medienkompetenz Bildungsauftrag und Voraussetzung für gelingende Lebensgestaltung sowie gesellschaftliche Teilhabe. „Die einzelnen Initiativen zusammenzuführen, konzeptionelle und technische Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass Bildung für die digitale Welt gelingt, ist eine der großen Herausforderungen der kommenden Jahre – und Gegenstand unseres Workshops“, so Koch-Kupfer heute im Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung (LISA) in Halle (Saale).

Link zur Pressemitteilung

Pressemitteilung: Minister setzen sich für mehr Kita-Qualität und offensive Fachkräftegewinnung ein

19. Mai 2017, Pressemitteilungen, Bildung in der digitalen Welt, Gute Arbeit im digitalen Zeitalter, Digitale Daseinsvorsorge und Nachhaltigkeit

Mehr Qualität in der Kindertagesbetreuung, eine offensive Fachkräftegewinnung für das Berufsfeld Erzieherin und Erzieher sowie der weitere Fahrplan zur Verstetigung des Bundesengagements im Bereich Frühe Hilfen im Kinderschutz waren Themen auf der Jugend- und Familienministerkonferenz am 18. und 19. Mai 2017 in Quedlinburg. Zudem erörterte die Konferenz Chancen und Risiken der Digitalisierung für das Zusammenlesen in Familie  und unterstrichen die Bedeutung eines nationalen Gesundheitsziels rund um die Geburt.

Link zur Pressemitteilung

Pressemitteilung: Erstes Digitalisierungskabinett / Schwerpunkte Digitale Agenda, Breitbandausbau, eGovernment, Digitale Bildung

31. Januar 2017, Digitale Infrastruktur, Pressemitteilungen, Bildung in der digitalen Welt, Öffentliche Verwaltung als digitaler Dienstleister

Die Landesregierung hat heute ihr erstes „Digitalisierungskabinett“ durchgeführt. Schwerpunkte waren die Themen Digitale Agenda, Breitbandausbau, E-Government sowie Digitale Bildung. Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff: „Digitalisierung ist für die Landesregierung eine der wichtigsten Herausforderungen dieser Legislaturperiode. Der Koalitionsvertrag gibt die Richtung vor. Er fordert die Landesregierung auf nahezu allen wichtigen Politikfeldern zu Digitalisierungsaktivitäten auf. Wir stellen uns dieser Aufgabe.“

Link zur Pressemitteilung