Digitale Agenda für das Land Sachsen-Anhalt

Gefiltert nach Kategorie Öffentliche Verwaltung als digitaler Dienstleister Filter zurücksetzen

eCohesion Portal Sachsen-Anhalt

06. September 2018, Offenes Verwaltungshandeln, Öffentliche Verwaltung als digitaler Dienstleister

Das eCohesion-Portal des Landes Sachsen-Anhalt dient der Kommunikation von Begünstigten mit den bewilligenden Stellen. Es richtet sich an Empfänger von Fördermitteln aus den Europäischen Strukturfonds EFRE (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) und ESF (Europäischer Sozialfonds) in der Förderperiode 2014 - 2020.

Über das eCohesion-Portal können Sie auf gesichertem und verschlüsseltem Weg direkt mit Ihrer Bewilligungsstelle bzw. Ihrem Auftraggeber kommunizieren, also Informationen und Dateien austauschen.

Neben dem sicheren und beweiskräftigen Austausch von Informationen und Dateien zwischen den Begünstigten, den bewilligenden Stellen und ggf. auch weiteren prüfenden Stellen bietet das eCohesion-Portal auch weitere Funktionen, wie das Formularcenter sowie aktuelle Ansprechpartner.

Mehr Informationen finden Sie auf dem eCohesion-Portal selber unter www.efoerderung.sachsen-anhalt.de. Hier können Sie sich auch für diesen Dienst registrieren.

Wissenswert: XZuFi-Standard durch ITZ-Bund zertifiziert

11. April 2018, Gute Praxis, Öffentliche Verwaltung als digitaler Dienstleister, Offenes Verwaltungshandeln, Partizipation und Kommunikation zwischen Bürgern, Unternehmen und Verwaltung

Die XÖV-Zertifizierungsstelle beim Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) hat die XÖV-Konformität von XZuFi zertifiziert. XZufi bildet im Kontext des Onlinezugangsgesetzes (OZG) eine wichtige Säule und standardisiert den von Produkt und Hersteller unabhängigen Austausch von Informationen unter anderem zu Verwaltungsdienstleistungen, Formularen und Organisationen. Die TELEPORT GmbH unterstützt als Dienstleister die Entwicklung und Fortschreibung von XZufi. Daher kann das Landesportal Sachsen-Anhalt höchstmöglich von dieser Expertise profitieren, denn die TELEPORT GmbH ist der zugleich der wichtigste Dienstleister für die Internetdienste des Landes (www.sachsen-anhalt.de, Service & Dienste).

Pressemitteilung: Online-Befragung Wie leben Jugendliche und was wünschen sie sich?

26. März 2018, Pressemitteilungen, Partizipation und Kommunikation zwischen Bürgern, Unternehmen und Verwaltung, Öffentliche Verwaltung als digitaler Dienstleister

Für den neuen Kinder- und Jugendbericht möchte die Landesregierung wissen, wie Jugendliche in Sachsen-Anhalt denken und wie sie leben. Erstmals haben alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 12 bis 27 Jahren die Möglichkeit, der Landesregierung im Rahmen einer groß angelegten Online-Befragung ihre Lebenssituation, ihre Wünsche und Vorstellungen auch hinsichtlich ihrer Zukunft mitzuteilen: www.ogy.de/KJB

Mehr ...

Pressemitteilung: Digitale Agenda der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder

26. März 2018, Pressemitteilungen, Offenes Verwaltungshandeln, Öffentliche Verwaltung als digitaler Dienstleister

Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder haben vereinbart, eine gemeinsame Digitale Agenda für den Statistischen Verbund zu erarbeiten. Wie das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt mitteilt, soll so die digitale Transformation gemeinsam in der amtlichen Statistik weiter vorangetrieben werden, um für die Nutzerinnen und Nutzer auch in Zukunft hochwertige statistische Informationen schnell und bedarfsgerecht bereit zu stellen.

Pressemitteilung des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt ...

Pressemitteilung: Landesregierung beschließt Digitale Agenda für das Land Sachsen-Anhalt

19. Dezember 2017, Pressemitteilungen, Kultur und Medien im digitalen Wandel, Öffentliche Verwaltung als digitaler Dienstleister, Digitale Daseinsvorsorge und Nachhaltigkeit, Bildung in der digitalen Welt, Wirtschaft, Wissenschaft und Arbeit 4.0, Digitale Infrastruktur, Verbraucherschutz, Datenschutz und Informationssicherheit

Die wichtigsten strategischen Ziele finden sich in einem Zehn-Punkte-Plan wieder, der der Agenda vorangestellt ist. Vorgesehen ist etwa der flächendeckende Glasfaserausbau bis zum Jahr 2030, der Aufbau von Netzwerken und Kompetenzzentren für Unternehmen, die arbeitnehmerfreundliche Gestaltung der digitalen Arbeitswelt, die digitale Transformation von Schulen und Hochschulen, der Aufbau intelligenter Verkehrssysteme und die Fortentwicklung der öffentlichen Verwaltung zum digitalen Dienstleister.

Um die Vorhaben der Digitalen Agenda zu verwirklichen, sind im Land erhebliche Investitionen erforderlich. Allein bis zum Ende der Legislaturperiode im Jahr 2021 wird das Land nach einer ersten Schätzung rund 600 Millionen Euro aufwenden müssen, etwa 300 Millionen Euro werden allein in den Breitbandausbau fließen. 460 Millionen Euro sind bereits durch den Landeshaushalt sowie durch Mittel des Bundes und der EU abgedeckt. Dementsprechend bleibt eine Lücke von 140 Millionen Euro, die noch geschlossen werden muss. Willingmann ist jedoch optimistisch: „Es handelt sich hier um essentielle Investitionen der Daseinsvorsorge und der Zukunftssicherung unseres Landes. Gemeinsam mit Bund und EU muss uns deren Finanzierung gelingen.“

Mehr ...

Pressemitteilung: Gesetzgebungsverfahren/ Neue Regelungen für die elektronische Verwaltung

19. September 2017, Öffentliche Verwaltung als digitaler Dienstleister, Pressemitteilungen, Rechtsgrundlagen für E-Government

Sachsen-Anhalts Landesregierung hat heute den Entwurf eines Gesetzes zur Förderung der elektronischen Verwaltung des Landes Sachsen-Anhalt (E-Government-Gesetz Sachsen-Anhalt - EGovG LSA) auf den Weg gebracht. Das Gesetz ist ein wesentlicher Baustein der Digitalen Agenda des Landes Sachsen-Anhalt und soll das elektronische Verwaltungshandeln sowie die Organisation und Koordinierung der Informations- und Kommunikationstechnologie regeln.

Link zur Pressemitteilung

Pressemitteilung: Ministerpräsident Haseloff: Landkreise sind wichtige Partner der Digitalisierung!

15. September 2017, Öffentliche Verwaltung als digitaler Dienstleister, Pressemitteilungen, Digitale Daseinsvorsorge und Nachhaltigkeit

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff hat auf der 30. Landkreisversammlung in Blankenburg die Bedeutung der Landkreise für die Digitalisierung hervorgehoben. Die Digitalisierung sei in den kommenden Jahren eine entscheidende Frage für die Steigerung der Leistungsfähigkeit auch der Kreisverwaltungen, sagte er in seiner Rede.

Link zur Pressemitteilung

Veranstaltungsrückblick: Die 8 Workshops der Digitalen Agenda - kompakt

28. Juli 2017, Digitale Infrastruktur, Wirtschaft, Wissenschaft und Arbeit 4.0, Veranstaltungen, Bildung in der digitalen Welt, Kultur und Medien im digitalen Wandel, Digitale Daseinsvorsorge und Nachhaltigkeit, Öffentliche Verwaltung als digitaler Dienstleister, Verbraucherschutz, Datenschutz und Informationssicherheit

8 Workshops (schematisch)

Wie kann Sachsen-Anhalt die Digitalisierung mitgestalten? Wo liegen Chancen und Risiken? Diese und viele weitere Fragen standen im Mittelpunkt der 8 Workshops auf dem Weg zu einer Digitalen Agenda für das Land Sachsen-Anhalt. Die Vorträge, Interviews und Tagungsdokumentationen der 8 Workshops 2017 sind nun kompakt auf einer Seiter zusammengefasst.

Mehr erfahren

Veranstaltung: Workshop „Digitale Zukunft der Verwaltung – rechtliche Grundlagen und praktische Herausforderungen“

21. Juni 2017, Veranstaltungen, Öffentliche Verwaltung als digitaler Dienstleister

digitale Akten, Notebook (schematisch)

E-Government, da sind sich Experten einig, gewinnt an rechtlicher und organisatorischer Komplexität. Transaktion und Integration heißen die aktuellen Herausforderungen. Wie die konkrete Lage vor Ort auch aussieht, Digitalisierung lässt sich nicht verhindern, aber gestalten. Mit dieser Botschaft begrüßte Projektleiterin Ines Cieslok aus dem Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt in Magdeburg die zirka 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Workshop „Digitale Zukunft der Verwaltung – rechtliche Grundlagen und praktische Herausforderungen“ am 21. Juni 2017. 

Mehr erfahren

Pressemitteilung: Erstes Digitalisierungskabinett / Schwerpunkte Digitale Agenda, Breitbandausbau, eGovernment, Digitale Bildung

31. Januar 2017, Digitale Infrastruktur, Pressemitteilungen, Bildung in der digitalen Welt, Öffentliche Verwaltung als digitaler Dienstleister

Die Landesregierung hat heute ihr erstes „Digitalisierungskabinett“ durchgeführt. Schwerpunkte waren die Themen Digitale Agenda, Breitbandausbau, E-Government sowie Digitale Bildung. Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff: „Digitalisierung ist für die Landesregierung eine der wichtigsten Herausforderungen dieser Legislaturperiode. Der Koalitionsvertrag gibt die Richtung vor. Er fordert die Landesregierung auf nahezu allen wichtigen Politikfeldern zu Digitalisierungsaktivitäten auf. Wir stellen uns dieser Aufgabe.“

Link zur Pressemitteilung

Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen
Banner So geht Digitalisierung in Sachsen-Anhalt

Digitale Agenda - Download

Download Digitale Agenda