Digitale Agenda für das Land Sachsen-Anhalt

Veranstaltungsrückblick: Schöne neue Arbeit – Wenn der Roboter die Produktion übernimmt

13. April 2018 - Veranstaltungen, Gute Arbeit im digitalen Zeitalter, Wirtschaft, Wissenschaft und Arbeit 4.0

Freitag, 13. April 2018 | 16:30 - ca. 18:30 Uhr | Vortragssaal der Leopoldina, Jägerberg 1, 06108 Halle (Saale)

Neue Technologien treiben die Automatisierung der Welt voran, die Digitalisierung verändert Produktionsprozesse und künstliche Intelligenz greift in Arbeitsabläufe ein. Roboter übernehmen komplexe Aufgaben von Menschen. Die zukünftige Gestaltung der Arbeitswelt ist aktuell Thema der Leopoldina und des Wissenschaftsjahres 2018 „Arbeitswelten der Zukunft“. Herzlich laden wir Sie zu einer Unterhaus-Debatte ein, um gemeinsam über die Konsequenzen des digitalen Umbruchs in Produktion, Logistik und Dienstleistung zu diskutieren.

Informationen zur Veranstaltung

Unterhaus-Debatte<u5:p></u5:p>

„Schöne neue Arbeit? Wenn der Roboter die Produktion übernimmt“
Freitag, 13. April 2018<u5:p></u5:p>

Einlass: 16.15 Uhr<u5:p></u5:p>

Beginn: 16.30 Uhr<u5:p></u5:p>

Ende: ca. 18.15 Uhr<u5:p></u5:p>

Vortragssaal der Leopoldina, Jägerberg 1, 06108 Halle (Saale)<u5:p></u5:p>

Angelehnt an das britische Unterhaus werden bei dieser Form der Debatte gegensätzliche Aspekte des Themas erläutert und mit Experten diskutiert. Währenddessen sind alle Anwesenden aufgefordert, über den Wechsel ihres Sitzplatzes ihre zustimmende oder ablehnende Position zu signalisieren. Mit dem ungewöhnlichen Format der Unterhaus-Debatte möchte die Leopoldina die politische Meinungsbildung zu kontroversen Wissenschaftsthemen befördern und einen Diskurs in Gang setzen.<u5:p></u5:p>

Debattieren Sie mit Prof. Dr. Elisabeth André (Universität Augsburg), Prof. Dr. Frank Kirchner (Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz Bremen), Prof. Dr. Kathrin M. Möslein (Universität Erlangen-Nürnberg), Prof. Dr. Oliver Niggemann (Fraunhofer‐Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe) und bringen Sie Ihre Meinung in die Diskussion ein. Moderiert wird die Debatte von den Wissenschaftsjournalisten Susan Schädlich und Michael Stang.<u5:p></u5:p>

Bitte melden Sie sich bis zum 12. April 2018 unter presse(at)leopoldina.org für die Veranstaltung an. Der Zutritt ist kostenfrei, Veranstaltungssprache ist Deutsch.<u5:p></u5:p>

Wir freuen uns auf eine lebhafte Diskussion.<u5:p></u5:p>

<u5:p> </u5:p>

Mit herzlichen Grüßen<u5:p></u5:p>

Caroline Wichmann<u5:p></u5:p>

<u5:p> </u5:p>

Kontakt:
Caroline Wichmann
Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit<u5:p></u5:p>

Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina
Tel.: +49 (0) 345 472 39 - 800
E-Mail:
presse(at)leopoldina.org

<u5:p></u5:p>

Website: www.leopoldina.org

<u5:p></u5:p>

<u5:p></u5:p>

0 Kommentare


Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.