Gefiltert nach Kategorie Pressemitteilungen Filter zurücksetzen

Highspeed-Internet für Wolmirstedt / Wünsch: "Schnelles Internet stärkt Zukunftsfähigkeit der Unternehmen"

04. März 2019, Gute Praxis, Pressemitteilungen, GRW-Unternehmensförderung, Ministerium für Wirtsachaft, Wissenschaft und Digitalisierung - Referat 16, Digitale Infrastruktur, Digitale Agenda, Breitbandausbau (Digitale Agenda)

Logo Digitale Infrastrukturen

Schnelles Internet für rund 50 Unternehmen in Wolmirstedt (Landkreis Börde): Sachsen-Anhalt unterstützt den Breitbandausbau in den Gewerbegebieten Nord I, II und III sowie südlich des Mittellandkanals mit ca. 283.000 Euro. Den Förderbescheid aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) hat Staatssekretär Thomas Wünsch heute an Wolmirstedts Bürgermeisterin Marlies Cassuhn überreicht. [Mehr ...]

Wirtschaftsministerium fördert Offensive „Handwerk digital“ mit knapp 400.000 Euro

26. Februar 2019, Wirtschaft, Wissenschaft und Arbeit 4.0, Gute Praxis, Pressemitteilungen, Digitalisierungsprojekte, Innovation durch Vernetzung

Vertreter der HWK, Staatssekretär Wünsch
Staatssekretär Thomas Wünsch (4. v. l.) und Vertreter der HWK Halle auf der Mitteldeutschen Handwerksmesse

Kräftiger Schub für die Digitalisierung im Handwerk: Im Rahmen der Digitalen Agenda des Landes unterstützt das Wirtschaftsministerium die Offensive „Handwerk digital“ in den Jahren 2019 und 2020 mit rund 393.500 Euro. Den entsprechenden Förderbescheid hat Digitalisierungs-Staatssekretär Thomas Wünsch heute auf der Mitteldeutschen Handwerksmesse in Leipzig an die federführende Handwerkskammer Halle/Saale überreicht, die selbst knapp 100.000 Euro Eigenmittel beisteuert. [Mehr ...]

18. eGovernment-Wettbewerb - Digitalisierungswettbewerb 2019

12. Februar 2019, Pressemitteilungen, Wettbewerbe

Die Digitalisierung der Verwaltung nimmt deutlich an Fahrt auf und vielerorts werden Vorhaben engagiert vorangetrieben. In diesem Zusammenhang wird bereits zum 18. Mal der eGovernment-Wettbewerb durchgeführt.

Der Wettbewerb, ausgerichtet von den Unternehmen BearingPoint und CISCO und unter der Schirmherrschaft des Chefs des Bundeskanzleramts, Herrn Prof. Dr. Helge Braun, stehend, richtet sich an Verwaltungen von Bund, Land und Kommunen, die mit Engagement konkrete Digitalisierungsvorhaben, Konzepte und Ideen haben und umsetzen wollen.

Mehr ...

Innovationswettbewerb „Künstliche Intelligenz als Treiber für volkswirtschaftlich relevante Ökosysteme“

08. Februar 2019, Pressemitteilungen

Grafik KI

Förderaufruf auf Grundlage des Förderrahmens „Entwicklung digitaler Technologien“ Mit dem Innovationswettbewerb leistet das Bundesministerium für Wirtschaft einen unmittelbaren Beitrag zur Umsetzung der KI-Strategie der Bundesregierung. Die angestrebten Vorschläge sollen sich insbesondere auch an den Erfordernissen und Möglichkeiten des Mittelstands orientieren und diesen zum Einsatz und zur Nutzung von KI befähigen. Die vorliegende Maßnahme ist daher auch wichtig für den in der KI-Strategie vorgesehenen Technologietransfer in den Mittelstand. Auf der Internetseite www.digitale-technologien.de können online noch bis zum 1. März 2019 Anträge eingereicht werden. Dort finden Sie auch weíterführende Informationen.

Mehr ...

Pressemitteilung: Staatssekretär überreicht Förderbescheid über rund 83.000 Euro

06. Februar 2019, Pressemitteilungen, Ministerium für Wirtsachaft, Wissenschaft und Digitalisierung - Referat 16, Öffentliches WLAN

Kostenloses WLAN für Bitterfeld-Wolfen / Wünsch: „Stärkt Attraktivität der Stadt“

Heute überreichte Staatssekretär Thomas Wünsch einen WLAN-Förderbescheid in Höhe von rund 83.000 Euro an Bitterfeld-Wolfens Oberbürgermeister Armin Schenk. Damit können weite Teile der Stadt mit drahtlosem Highspeed-Internet erschlossen werden. Voraussichtlich ab Mitte 2019 werden Einwohner und Besucher kostenloses WLAN u.a. an folgenden Plätzen nutzen können: Rathaus Wolfen, Tiergehege in Bitterfeld, Städtisches Kulturhaus, Nordpassage Wolfen sowie an den Bahnhöfen und Marktplätzen in Bitterfeld und Wolfen.


Dazu sagte Wünsch: „Der Ausbau der digitalen Infrastruktur im Land kommt mit großen Schritten voran. Ich freue mich, dass auch die Stadt Bitterfeld-Wolfen mit der Zeit geht und Bürgern sowie Gästen in Kürze einen kostenlosen und leistungsfähigen Zugang zur digitalen Datenautobahn bietet. Dies stärkt die Attraktivität der gesamten Stadt.“


Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.

Hinweis: Wettbewerb digital.engagiert

01. Februar 2019, Pressemitteilungen

Logo digital.engagiert

Ab sofort können sich gemeinnützige Organisationen und Sozialunternehmer für das Förderprogramm digital.engagiert bewerben! Fokus der zweiten Runde des Programms ist das Thema Bildung.

Als gemeinsame Initiative von Amazon und Stifterverband bringt digital.engagiert tonangebende Akteure aus Digitalbranche und Zivilgesellschaft zusammen. Denn während in der Wirtschaft oder im Privatleben schon vieles digital funktioniert, kann soziales Engagement noch viel stärker von der Digitalisierung profitieren.

Bewerbungen können bis zum 17. März 2019 um 23.59 Uhr über das Online-Bewerbungsformular der Förderinitiative digital.engagiert eingereicht werden.

Mehr ...

Pressemitteilung: Ministerium fördert WLAN im Händel-Haus Halle mit 51.000 Euro - Händel wird digital: Wünsch gibt Startschuss für digitalen Museums-Guide

25. Januar 2019, Pressemitteilungen, Förderung öffentlicher WLANs, Öffentliches WLAN

Staatssekretär Thomas Wünsch und Stiftungsdirektor Clemens Birnbaum
v.l.n.r. Clemens Birnbaum, Thomas Wünsch, Felix Thiele

Besucher des Händel-Hauses können Halles großen Barock-Komponisten von jetzt an auch digital erleben: Staatssekretär Thomas Wünsch und Stiftungsdirektor Clemens Birnbaum starteten heute das „Händel-WLAN“ sowie einen neuen barrierefreien Museums-Guide, der Gäste künftig ohne Herunterladen einer zusätzlichen App durch die Ausstellungen führt.

Mehr ...

Pressemitteilung: Staatssekretär überreicht Fördermittelbescheid für Digitalisierungszentrum Merseburg

23. Januar 2019, Pressemitteilungen, Digitalisierungszentren

Übergabe Zuwendungsbescheid für Regionales Digitalisierungszentrum Merseburg
v.l.n.r.: Jens Bühlingen, Thomas Wünsch, Kathrin Schaper-Thoma, Prof. Dr. Andre Döring und Daniel Ramsch

Die Stadt Merseburg errichtet mit Unterstützung des Wirtschaftsministeriums ein regionales Digitalisierungszentrum für den Saalekreis. Den Förderbescheid über rund 183.000 Euro hat Staatssekretär Thomas Wünsch heute an Oberbürgermeister Jens Bühligen überreicht. Die Stadt beteiligt sich mit knapp 46.000 Euro am Vorhaben – es läuft vorerst bis Ende 2020.

Merseburg setzt schon länger auf die Digitalisierung – seit Herbst 2017 ist die Stadt eine von deutschlandweit sechs „Modellkommunen Open Government“. Auf die Erfahrung und das dabei entstandene Netzwerk aus Stadt, Saalekreis, Hochschule Merseburg, Innovations- und Technologiezentrum sowie weiteren Partnern soll jetzt aufgebaut werden. Geplant ist eine enge Verzahnung von IT-Wirtschaft, Wirtschaftsförderung und Wissenschaft. Im Fokus stehen dabei v.a. drei Themen: 3-D-Druck in der Anwendung, Stationärer Handel/Online-Handel sowie Datenschutz und IT-Sicherheit.

Mehr ...

Hinweis: Wettbewerb um die "Ausgezeichneten Orte" 2019 - Deutschland – Land der Ideen

22. Januar 2019, Pressemitteilungen

Mit dem Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ prämiert die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ gemeinsam mit ihrem Partner Deutsche Bank jedes Jahr Projekte, die innovative Antworten auf drängende gesellschaftliche Fragen liefern. 

Das aktuelle Jahresthema lautet "digitalisieren. revolutionieren. motivieren - Ideen für Arbeit und Bildung in Deutschland und Europa". 

Am Wettbewerb teilnehmen können Menschen und Projekte, die etwas bewegen wollen, zum Beispiel Social Start-ups, die mit ihrem Produkt oder Unternehmen soziale und gesellschaftliche Probleme lösen. Bewerben können sich darüber hinaus Gründer, Firmen, Projektentwickler, Kunst- und Kultureinrichtungen, Universitäten, soziale und kirchliche Einrichtungen, Vereine, Verbände, Genossenschaften sowie private Initiatoren und Initiativen mit Sitz in Deutschland. Eine Expertenjury wählt die 10 besten Ideen aus.

Bewerbungen können bis zum 15. Februar 2019 eingereicht werden. Nähere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Initiative "Deutschland - Land der Ideen".

Pressemitteilung: Staatssekretär Wünsch überreicht Förderbescheid über rund 170.000 Euro für Regionales Digitalisierungszentrum Haldensleben

16. Januar 2019, Digitalisierungszentren, Pressemitteilungen, Innovation durch Vernetzung

Carola Aust, Thomas Wünsch vor dem Haldensleben-Plakat
Thomas Wünsch, Carola Aust

Haldensleben (Landkreis Börde) ist auf dem Weg zum digitalen Vorreiter in Sachsen-Anhalt: Nachdem der vom Land geförderte Breitbandausbau in der Kernstadt und fast allen Ortsteilen Ende 2018 abgeschlossen wurde, errichtet die Stadt nun mit Unterstützung des Wirtschaftsministeriums ein regionales Digitalisierungszentrum. Den entsprechenden Förderbescheid über rund 170.000 Euro hat Staatssekretär Thomas Wünsch heute an die zweite stellvertretende Bürgermeisterin, Carola Aust, überreicht. Die Stadt beteiligt sich mit rund 42.600 Euro am Vorhaben, das vorerst bis Ende 2020 läuft.

Mehr ...